Angeln in Norwegen – Angelreisebericht Angeln auf Hitra Froya

Angeln in Norwegen – Angelreisebericht Angeln auf Hitra Froya: Dorsch & Pollack Angeln der Extraklasse

Schöner Pollack mittlerer Größe

Schöner Pollack mittlerer Größe

Bei dieser Angeltour sollte es zum Meeresangeln auf Dorsch & Pollack auf die kleine Schwester von der norwegischen Insel Hitra, die nordlich von der Insel Hitra gelegene Insel Froya gehen. Das Angelrevier Froya mit den etwas weiter nördlich gelegenen Inseln Sula und Mausund ist bekannt für seine kapitalen Dorsche, Heilbutts, Lengs, Pollack & Seelachse. Mit etwas Glück erwischt man hin und wieder auch einen Seeteufel beim Angeln auf Froya. In den Sommermonaten ziehen auch immer wieder große Makrelenschwärme und kapitale Heringe in diese Region, so dass das Angeln auf Hitra & Froya sehr abwechslungsreich ist.

Diesen Angeltrip nach Hitra/ Froya  haben wir im Juli unternommen, so dass wir wieder nahe an der Mittsommerzeit in Norwegen waren, wodurch wiederum ein Meeresangeln fast rund um die Uhr möglich war. Wir sind bei diesem Angeltrip erneut die komplette Strecke von Hannover nach Froya mit dem Auto gefahren, da wir aufgrund unserer engen Terminpläne keinen Tag auf der Fähre verlieren wollten. So sind wir wiederrum von Fehmarn nach Dänemark, von dort aus weiter nach Schweden und dann über Oslo nach Hitra gefahren. Um das Angelrevier Hitra zu erreichen, mussten wir noch durch den Hitra Tunnel fahren und waren nach ca. 22 Stunden Fahrtzeit bei unserem Reiseveranstalter Hitra Turistservice in Sandstad auf Hitra angekommen und konnten uns dort mit ersten Infos über die Wetterlage der nächsten Tage und fängige Topstellen auf Hitra für Dorsch, Heilbutt, Leng , Pollack & Seelachs erkundigen. Zudem erhielten wir eine Seekarte der Angelregion Hitra / Froya und einige GPS-Positionen, die uns das Meeresangeln auf Hitra erleichterten sowie unsere Floatinganzüge, so dass das Angeln in Norwegen beginnen konnte. Nach einer weiteren Stunde Autofahrt erreichten wir unser Ferienhaus auf Froya (Masovalen) und wurden herzlich von unserem netten Vermieter Ole auf Froya empfangen, dem wir als kleines Gastgeschenk eine Flasche Schnaps mitbrachten. Ole zeigte uns sogleich unser Ferienhaus / Angelhütte auf Froya und machte uns mit dem mit 60 PS motorisierten GFK Angelboot vertraut. Nachdem wir uns von ihm auch noch einige Tips zum Angeln auf Froya abgeholt hatten, wurde schnell das Auto ausgepackt und die Angelsachen wurden startklar gemacht.

Bei der ersten Ausfahrt auf Froya hatten wir mit einem starken Wellengang zu kämpfen und beschlossen in dem geschützten Fjord zu Angeln. An den nächsten Tagen finden wir einige riesige Pollacks bis 7kg, die zumeist auf Gummifische gebissen haben. Im Allgemeinen ist das Gummifischangeln auf Hitra und Froya sehr erfolgreich auf Pollacks. Pollack scheinen dabei zum einen auf Gummifische – wie Fox Pro Shads in 14, 18 und 23cm bei schlechtem Wetter in Firetiger, Gold Glitter &  Lemontiger Design als auch auf Gummifische in Roach & Burnt Orange bei sehr sonnigem Wetter zu stehen.  Als Jig Köpfe setzen wir meistens Dorschbomben ein zwischen 45 g und 75g.

Neben dem leichten Angeln auf Pollack haben wir uns auch dem Angeln auch dem großen Dorsch gewidmet und dazu eine Guiding Tour auf Hitra mit dem bekannten Norwegen Angelguide Jürgen Boucher (Hitrajürgen) gebucht, der uns vom Hitra Turist Service vermittelt wurde. Bei dieser Tour haben wir überwiegend mit Naturköder Montagen auf den großen Dorsch gefischt und konnte schöne Dorsche bis 13kg fangen, die zum Teil gleich 2 Köhler / Seelachse von 25-30cm Länge inhaliert hatten und von uns schonend zurückgesetzt wurden, da wir nur einige Pollacks für uns zum Verzehr mitnehmen wollte.

Nach einer guten Woche ging es leider wieder zurück nach Deutschland – mit vielen Erinnerungen an einen gelungenen Urlaub zum Meeresangeln auf  Dorsch & Pollack auf Hitra / Froya.

Schöner Pollack mittlerer Größe

Schöner Pollack mittlerer Größe

Anbei ein Bild eines mittleren Pollacks aus der Region. Wir haben dieses Mal aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse nur an einem Tag die Kamera mitgenommen und daher dieses Mal nicht so viele Fotos gemacht – nächstes Mal werden es aber sehr viele Bilder-versprochen.

, , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreib einen Kommentar