Angeln in Dänemark Heringsangeln Heringsfestival Hvide Sande

Angeln in Dänemark Heringsangeln Heringsfestival Hvide Sande

Unsere bevorzugte Stelle beim Heringsangeln in Hvide Sande

Unsere bevorzugte Stelle beim Heringsangeln in Hvide Sande

Seit ca. 15 Jahren fahren wir im Frühjahr und im Herbst zum Heringsangeln nach Hvide Sande in Dänemark und möchten daher an dieser Stelle erläutern worauf es beim Heringsangeln in Hvide Sande und dem jährlichen Heringsfestival besonders ankommt.

Als Ausrüstung verwenden wir meistens im Frühjahr etwas leichteres Angelgeschirr zum Heringsangeln als im Herbst, da im Herst in Hvide Sande die sogenannten Fettheringe oder auch Winterheringe  aus der Nordsee in den Ringkobing Fjord ziehen, die deutlich größer und schwerer als die Frühjahrsheringe sind, die oft schon ab Ende März an der Schleuse in Hvide Sande anzutreffen sind.

Heringsangeln an der Schleuse in Hvide Sande

Heringsangeln an der Schleuse in Hvide Sande

Generell haben sich bei uns Angelruten mit einer Länge von 3,00m bis 4,00m mit einer weichen Spitze zum Heringsangeln bewährt. Das Wurfgewicht der Heringsrute sollte nicht unter 50g liegen, da in der Regel mit Gewichten zwischen 30g und 70g gefischt wird. Die Stärke der Angelrute kann je nach persönlichem Geschmack der Angler im Frühjahr, wenn meist die kleinen Heringe an der Schleuse in Hvide Sande sind etwas schwächer gewählt werden und im Herbst auch etwas stärker, da dann die großen Heringe in der Nähe der Schleuse stehen.

Wir verwenden meist Angelrollen mittlerer Größe mit einer Schnurfassung zwschen 100-150m 0,30mm Schnur zum Heringsangeln. Die Angelrolle / Heringsrolle bespule ich ausschließlich mit monofiler Schnur, da die Heringe ein sehr weiches Maul haben und die Haken ansonsten schnell ausschlitzen. Die Schnurstärke der Heringsschnur sollte zwischen 0,25mm und 0,30mm liegen und die Farbe der Schnur ist egal.

Als Bleigewichte kommen bei uns meistens Heringsbleie und Tiroler Hölzl zwischen 30g und 70g zum Einsatz. Sie haben richtig gelesen, wir verwenden anstelle der Handelsüblichen Heringsbleie auch gern ein Tiroler Hölzl als Beschwerung für unser Heringspaternoster. Die Heringsbleie setzen wir ein, wenn die Heringe kurz unter der Oberfläche und nah am Ufer stehen, da das Heringsblei deutlich langsamer absinkt und so das Heringssystem lange im Blickfeld der Heringe ist. Zudem lassen sich Heringsbleie erheblich kürzer werfen als Tiroler Hölzl.  Ergo kommen Tiroler Hölzl zum Einsatz, wenn die Heringe sehr weit draußen stehen und große Wurfweiten erforderlich sind. Des Weiteren sinken die Hölzl auch deutlich schneller ab, was vorteilhaft ist, wenn die Heringe tief stehen. Außerdem verhaken sich die Tiroler Hölzl aufgrund ihrer Form sehr selten am Gewässergrund, so dass mit weniger Heringspaternoster Verlusten zu rechnen ist.

Kommen wir zu den Heringssystemen. Heringsvorfächer gibt es eine nahezu unüberschaubare Menge auf dem Angelmarkt aber nur wenige fangen zu jeder Jahres & Tageszeit optimal. Bei uns kommen hauptsächlich Heringsvorfächer der Firma Behr Angelsport & der Firma Pilkmaxx mit 5-8 Haken zum Einsatz. Von der Firma Pilkmaxx gibt es nur ein sehr fängiges Modell mit 5 Haken. Hingegen gibt es von der Firma Behr eine  Vielzahl guter Heringsvorfächer. Ich verwende meist Vorfächer mit Hakengrößen zwischen 6 und 12. Bei den Heringsfliegen auf den Vorfächern schwöre ich auf zwei Arten von Heringssystemen:

1.) Ein Heringssystem bestehend aus Heringsfliegen mit echter Fischhaut, die einen grünen fluoreszierenden Punkt auf dem Hakenschenkel haben. Diese Vorfächer haben mich bisher nie im Stich gelassen und haben meist so gut gefangen, dass ich an die Angler, die neben mir standen oft einige verschenkt habe.

2.) Ein Heringspaternoster mit Heringsfliegen in rot oder weiß Tönen ohne leuchtenden Punkt am Hakenschenkel, sondern mit einem roten Punkt an selbiger Stelle. Diese Vorfächer fangen jedoch nur bei sehr sonnigem Wetter besser als die zuerst beschriebenen. Da man aber vorher nie weiß, wie das Wetter beim Heringsangeln sein wird, ist es ratsam beide Typen parat zu haben.

Schönes Doppel Herings Fullhouse

Schönes Doppel Herings Fullhouse

Wieder ein Fullhouse beim Heringsangeln

Wieder ein Fullhouse beim Heringsangeln

3 Heringe von der Oberfläche

3 Heringe von der Oberfläche

Tip 1: Wenn die Tiefe in der die Heringe stehen sehr schwer zu finden ist, empfehle ich für einige Würfe 2 Vorfächer über einander zu verwenden und zu schauen auf welche Haken die Heringe mit unterschiedlichen Bleigewichten hauptsächlich beißen, um die Tiefe abzuschätzen, in der die Heringe stehen. Wenn es gut läuft, treffe ich danach bei jedem Wurf genau den Schwarm bevor mein Blei den Grund erreicht und bevor ich eine Kurbelumdrehung meiner Angelrolle machen musste. Man spürt die Bisse über ein Zittern in der Rutenspitze der Heringsrute, obwohl die Angelrolle noch offen ist und Angelschnur von Ihr läuft. Dies hat schon sehr oft für Verblüffung meiner Nebenangler gesorgt, die oft zahlreiche Würfe für einen einzelnen Hering gebraucht haben, da Sie nicht in der Lage waren abzuschätzen, in welcher Tiefe die Fische stehen.

Tip 2: Wenn Sie Heringe fangen möchten, die noch den Rogen bzw. die Milch im Körper haben, also bevor diese abgelaicht haben, sollten Sie sich auf die dem Meer zugewandte Seite an der Schleuse zum Rigkobing Fjord in Hvide Sande stellen. Aber bedenken Sie bitte, dass Sie damit den Nachwuchs künftiger Generationen schwächen und zudem später an der gesamten Angelausrüstung Rogen und Milch der laichbereiten Heringe haben werden, was sich sehr schwer entfernen lässt. Daher empfehlen wir immer das Angeln auf der dem Ringkobing Fjord zugewandten Seite, da dort die Heringe gefangen werden, die bereits ihr Laichgeschäft hinter sich haben.

Tip 3: Wenn Sie nebenbei Hornhechte fangen möchten, sind Sie in Hvide Sande genau richtig. Ich werde auf dieses Thema in einem nächsten Bericht eingehen und einige wertvolle Tips dazu geben. Nur am Rande versuchen Sie es am besten mit einem Heringsfetzen an einer durchsichtigen Pose oder einen Sbirulinos, die auf ca. 100cm Wassertiefe eingestellt oder verwenden Sie einen Blinker mit einer Seidenschlaufe (Silkekrogen)

 

 

 

Eine Spüle voll mit ausgenommenen Heringen ohne Kopf

Eine Spüle voll mit ausgenommenen Heringen ohne Kopf

Tip 4: Lagerung der Heringe & Fischverwertung der Heringe. Nachdem Fang steht die Fischverwertung an. Am besten schneiden Sie den Heringen unmittelbar nach dem Fang mit einer Schere kurz hinter dem Kopf die Mittelgräte durch und schneiden den Fisch anschließend mit der Schere vom Afterloch bis durch die Brustflossen von hinten auf. Wenn Sie anschließend den Heringskopf nach unten ziehen, haben Sie sämtlich Innereien gleich entfernt. Anschließend  legen Sie die ausgenommenen Heringe in einen Drahtsetzkescher, der in einem Eimer mit Wasser liegt. Der Drahtsetzkescher mit einer 3-5m langen Leine dient später zum Schuppen der Heringe. Dazu nehmen Sie den Drahtsetzkescher aus dem Wasse rund schütteln diesen mitsamt den Heringen im Setzkescher. Diese verlieren durch die Metallmaschen des Keschers sehr schnell ihre Schuppen, ohne dass das Fischfilet verletzt wird. Anschließen lassen Sie den Drahtsetzkescher ins Wasser, um die losen Schuppen abzuwaschen. Sie sollten immer einen Falteimer mit einer ca. 3-5m langen Leine dabei haben, um frisches Wasser in den Eimer zur Lagerung der Heringe von der Kaimauer zu füllen.

Tip 5: Verwenden Sie Gummihandschuhe zum Lösen und Töten ihrer Heringe. Heringe verlieren meist sehr schnell ihre Schuppen und spritzen oft den Laich bei einer Berührung mit der Hand ab. Daher haben wir immer ein paar gelbe Gummihandschuhe dabei, um nicht später ewig lange und meist ohne Erfolg versuchen zu müssen, den Schmutz von den Händen abzubekommen.

In einem weiteren Bericht werde ich zudem noch auf leckere Fischrezepte / Heringsrezepte und Hornhechtrezepte eingehen und etwas über das Vakuumieren von Fisch schreiben.

So nun wünsche ich Euch viel Erfolg beim Angeln auf Heringe in Hvide Sande.

Bis bald

Daniel

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreib einen Kommentar